So stärken Sie das Wir-Gefühl standortübergreifend

2 Minuten Lesezeit

Für viele Unternehmen mit Mitarbeitern an mehreren Standorten, sind Herausforderungen in Hinblick auf die Stärkung des Zusammengehörigkeitsgefühls und Unternehmensbindung verbreitet. Diese Herausforderungen finden sich im besonderen Maße bei Unternehmen wieder, die einen hohen Anteil an Non-Desk Mitarbeitern haben. Ein Hauptgrund dafür ist oftmals die unzureichende Einbindung der Non-Desk Mitarbeiter in die interne Unternehmenskommunikation. 

Getrennt und doch gemeinsam – Wie Technologie Menschen zusammenbringt 

Wenn Mitarbeiter immer unterwegs, an verschiedenen Orten tätig oder (international) verstreut sind, ist die Teilnahme an der internen Kommunikation häufig unmöglich. Infos gibt es an schwarzen Brettern oder aus dem vierteljährlichen Mitarbeitermagazin. Der beim Logistikunternehmen beschäftigte LKW-Fahrer auf der Straße ist jedoch selten in der Zentrale und fühlt sich ebenso ausgeschlossen wie die Produktionsmitarbeiter, die mit den anderen Standorten oder den Büromitarbeitenden ebenso wenig vernetzt sind. Unternehmen sollten nicht unterschätzen, welche negativen Konsequenzen das haben kann.

warehouse-employeesAn Kommunikation nicht teilhaben zu können, ist für Menschen häufig belastend. Non-Desk-Mitarbeiter fühlen sich nicht involviert und womöglich als Mitarbeiter zweiter Klasse gegenüber dem Büropersonal, welches immerhin über PC und Intranet erreichbar ist und sich einfacher auf den neuesten Stand bringen kann. Non-Desk Mitarbeiter können sich somit weniger mit Ihrem Arbeitgeber identifizieren, zeigen Abwanderungsneigungen und werden weniger produktiv. Die Motivation sinkt, wenn wichtige Unternehmensnachrichten jeweilige Mitarbeiter nicht erreichen und sie nicht wissen, wie die anderen über Sachverhalte denken, welche die tägliche Arbeit oder die Ausrichtung des Unternehmens betreffen.

Ein Wir-Gefühl kann nur dann entstehen, wenn alle Mitarbeiter, unabhängig davon in welcher Abteilung oder an welchem Standort Sie beschäftigt sind, dieselben Möglichkeiten der Informationsbeschaffung haben und sich miteinander vernetzen können. Ziel sollte es sein, die interne Kommunikation überall möglich zu machen und alle einzubeziehen, auch wenn die Arbeit räumlich getrennt voneinander stattfindet. 

Bei vielen Unternehmen findet aktuell auch in diesem Zusammenhang ein Change Prozess statt – Sie setzen auf Technologie, um solche Kommunikationsherausforderung zu lösen.

Per Mitarbeiter App zum starken Wir-Gefühl

Dank einer Mitarbeiter App kann heutzutage jeder (Non-Desk) Mitarbeiter in Reichweite sein. Die Mitarbeiter erhalten über die App in Echtzeit alle News, Updates und Informationen, die für Sie relevant sind. Es ist möglich, über sein Mobilgerät und von jedem Ort aus Erfahrungen, Eindrücke, Nachrichten und Dateien miteinander zu teilen. Eine Mitarbeiter App trägt dazu bei, die gesamte Belegschafft zu einer großen Gemeinschaft zu formen.

Wellergruppe Fallstudie

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Erfahren Sie als erstes welche neuen Funktionen wir herausgebracht haben.