<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=420188928656713&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Die Nutzungsrate von Mitarbeiter-Apps steigt - warum auch Sie eine brauchen

5 Minuten Lesezeit

Durch die Corona-Krise und daraus resultierender Kommunikationsschwierigkeiten aufgrund von Home-Office oder Kurzarbeit, sind sich viele Unternehmen bewusst geworden, dass sie eine schnelle, effektive und vor allem digitale Lösung für die interne Kommunikation brauchen. Die Nutzung vieler Kommunikationslösungen hat sich enorm erhöht. Auch bei Speakap, das derzeit über 500.000 Nutzer zählt, sahen wir in den Sitzungen pro Tag einen Anstieg von 360%.


In der Krise hat sich die Notwendigkeit einer mobilen Kommunikationslösung herauskristallisiert, das Bedürfnis dafür existiert jedoch schon lange. Einige Gründe dafür sind:

Traditionelle Kommunikationskanäle funktionieren nicht (mehr)

Vor nicht allzu langer Zeit wurde E-Mail zur primären Kommunikationsmethode am Arbeitsplatz. Heute versendet und erhält der durchschnittliche Mitarbeiter 122 Arbeitsmails pro Tag. Die E-Mail wäre auch ganz gut geeignet schnell Informationen an viele Menschen zu bringen - der Haken ist, dass 83% der Non-Desk Mitarbeiter keine berufliche E-Mail Adresse haben. Die meisten Unternehmen verlassen sich darauf, den Vorgesetzten in einer E-Mail die Informationen zukommen zu lassen und diese sollten dann persönlich an die Mitarbeiter gebracht werden. Doch in einer gesundheitlichen Krise, in der persönlicher Kontakt auf das Minimum reduziert werden muss, ist diese Methode nicht nur äußerst unzuverlässig, sondern schlichtweg unmöglich.

Non-Desk Mitarbeiter sind schwer zu erreichen

80% der weltweiten Arbeitskräfte arbeiten nicht an einem Schreibtisch in einem Büro. Die Branchen mit den meisten Non-Desk Mitarbeitern sind die Lebensmittelproduktion, der Einzelhandel und das Bauwesen. Aber auch das Gesundheitswesen, Gastgewerbe und die Logistikbranche verlassen sich fast ausschließlich auf Non-Desk Mitarbeiter. Diese Mitarbeiter sind in der Produktion, auf der Verkaufsfläche oder unterwegs und können nur durch mobile, digitale und flexible Kommunikationskanäle erreicht werden.

Download free whitepaper about internal communication

Tatsache ist, dass Non-Desk Mitarbeiter mehr Kommunikation erwarten, als sie derzeit erhalten und die seltene Kommunikation gemischt mit fehlender Information führt zu niedrigem Vertrauen unter den Arbeitskräften. So lange Non-Desk Mitarbeiter weiterhin essenzielle Arbeit erledigen, wird es nötig sein über das erforderliche Mindestmaß hinaus mit ihnen zu kommunizieren.

Die Fehlkommunikation bringt hohe Kosten mit sich

Studien zeigen, dass die Kosten der Fehlkommunikation schon unter normalen Umständen sehr hoch sind, in der Krise spitzt sich diese Situation zu. Große Unternehmen mit mehr als 100 000 Mitarbeitern sehen jährlich durchschnittlich 62,4 Millionen Dollar Verlust aufgrund fehlender oder falscher Kommunikation. Der Teil der Arbeiter, die am ehesten betroffen sind, sind die Non-Desk Mitarbeiter. In einer Umfrage gaben 85% der Non-Desk Mitarbeiter an, dass sie nur ein paar Mal im Jahr oder weniger von der Unternehmensführung hören und nur die Hälfte kann überhaupt wiedergeben, was die Ziele und Werte des Unternehmens sind.

Was eine Mitarbeiter-App Ihnen und dem Unternehmen bringt

Eine mobile App bietet viel mehr als die reine Mitarbeiterkommunikation. Es erlaubt Ihnen zahlreiche Funktionen zusammenzubringen. Präsentieren Sie die Ziele und Werte Ihres Unternehmens, Messen Sie die Aktivität auf der Plattform und dadurch die Mitarbeiterzufriedenheit und Motivation, Arbeiten Sie mir transparenter Kommunikation gegen den Flurfunk und bieten Sie eine Plattform auf der Fragen an das Management gestellt, Feedback eingeholt und auch interne Vorgehensweisen und Vorsichtsmaßnahmen geteilt werden können.

Auch der persönliche Austausch wird in Krisenfällen besonders wichtig. In dezidierten Gruppen oder privaten und Gruppen-Chats können sich Mitarbeiter untereinander austauschen, so dass sie im Home-Office nicht allein gelassen werden. Wenn eine Ruhepause gebraucht wird, kann mit der „Bitte nicht stören“ Funktion auch einmal abgeschalten werden.

Sie können die spezifischen Anforderungen an Ihre Mitarbeiter-App selbst festlegen. Wenn Sie wissen, was Ihre Mitarbeiter brauchen, können Sie sichergehen, dass alle Informationen, auf die sie zugreifen wollen für die Mitarbeiter auf Ihrem Smartphone zugänglich sind. Mit einer Whitelabel Version können Sie auch die Farben, Logo und das Look&Feel Ihrer App personalisieren.

New call-to-action

Es ist definitiv höchste Zeit die gesamte Unternehmenskommunikation auf digitale Kanäle zu legen. Aushänge und schwarze Bretter können nur vor Ort gelesen werden, Meetings stellen ein Sicherheitsrisiko dar, E-Mails bleiben oft ungelesen und WhatsApp Gruppen sind nicht nur unübersichtlich sondern auch nicht sicher oder DSVO-konform.

Warum Sie eine Mitarbeiter-App brauchen werden und wie Sie eine bekommen

In vielen Non-Desk Branchen gibt es sehr hohe Fluktuationsraten und die Mitarbeitermotivation ist das wirksamste Mittel dagegen. Sie können die moderne Technologie nutzen, um interaktive Plattformen und Platz für Feedback zu bieten, die Mission und Ziele des Unternehmens zu teilen und so einen direkten Draht zu Ihren Mitarbeitern herzustellen.

Mitarbeiter-Apps spielen in der Corona-Krise eine große Rolle für die interne Kommunikation. Sie bieten einen Kommunikationskanal mit Integrationen statt vielen unübersichtlichen Tools. Die App allein macht allerdings keine interne Kommunikationsstrategie aus, Sie werden einen Content Plan brauchen, um die interne Kommunikation in Ihrem Unternehmen wirklich anzukurbeln.

Free download - 99 post ideas to share on Speakap

Viele Anbieter für interne Kommunikationslösungen, darunter Speakap haben speziell für von der Krise betroffene Unternehmen ein schnelles Roll-Out innerhalb 24 Stunden gestartet. Buchen Sie eine gratis Demo mit unseren Experten und erfahren Sie, wie eine Mitarbeiter-App Ihnen bei der Krise unter die Arme greifen kann.

CTA 5 features DE

Katy is shaping the new voice of Speakap. When she's not writing for work, she's writing for fun. When she's not writing, then she's probably out looking for the best taco in the city.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Erfahren Sie als erstes welche neuen Funktionen wir herausgebracht haben.